SoftwareONE strafft Beschaffungsprozesse mit PyraCloud

Februar 20, 2018

Wie wir verhindern, dass manuelle Prozesse zu Engpässen in der Kommunikation im Arbeitsablauf führen.

Wie in jedem schnelllebigen Geschäft, benötigen Software-User ihre Produktivitätstools sofort. Deshalb braucht SAP SE einen Partner, der ihre Beschaffung rationalisieren kann. Mit mehr als 40 Lieferanten im Softwarebereich weltweit, musste SAP ihre Strategie ändern. Es begann mit der Suche nach einem einzigen Partner, welcher fähig war, die manuelle Interaktion zu reduzieren und die Beschaffungsprozesse effizienter zu gestalten.

Richard Kobayashi, SAP SE IT Procurement: „Die Maßgabe war, unter einem einzigen Partner zu konsolidieren, welcher nicht nur Angebote bearbeitet, sondern die gesamte Komplexität unseres Bedarfs versteht, sowie Lizenzierungs-Expertise und Managed Services bezüglich der Validierung von Lizenzbedingungen bereitstellen kann.“

„Seit wir mit SoftwareONE als unserem bevorzugten Software-Beschaffungspartner zusammenarbeiten, ist die Anzahl der Fehler bei Rechnungen auf nahezu Null gesunken. Dies konnte dank der Prozesse und Services der SoftwareONE, in Verbindung mit der elektronischen Integration der Bestellungen und Rechnungen über SAP Ariba, umgesetzt werden.“ erklärt Richard Kobayashi weiter.

SAP SE, ein Marktführer für Unternehmens-Software und -Anwendungen, ist der weltweit drittgrößte unabhängige Software-Hersteller. SAP SE hat bereits über 365.000 Kunden in über 180 Ländern der Welt geholfen. Mit über 87.000 Mitarbeitern in 130 Ländern hat SAP SE über 45 Jahre Erfahrung sammeln können, Unternehmen dabei zu helfen, die bestmögliche Software zu implementieren.

Lesen Sie hier die vollständige Fallstudie und erfahren Sie hier mehr über SoftwareONE und die PyraCloud Plattform.

Hinterlasse eine Antwort