Skype for Business Online ist jetzt vollständiger Bestandteil von Microsoft-Teams

September 28, 2018
Ein gutes Jahr ist es her, dass Microsoft auf der Ignite 2017 offiziell bestätigte, dass Skype for Business Online in Microsoft Teams integriert werden wird. Seitdem gab es viele Schritte in Richtung Integration und seit wenigen Tagen ist Skype for Business Online nun vollständig in Teams verfügbar. Ab dem 1. Oktober 2018 wird Microsoft Teams damit zum primären Client für alle Kunden, die Instant Messaging, Telefonie- und Conferencing-Services aus einer Plattform heraus nutzen möchten.

Nachdem Microsoft in den vergangenen Monaten schrittweise alle Funktionalitäten von Skype for Business Online in Microsoft Teams verfügbar machte, ist die Integration nun abgeschlossen. Auf der diesjährigen Ignite in Orlando verkündete Microsoft vor wenigen Tagen diese Neuigkeiten und macht Microsoft Teams damit zur Komplettlösung für intelligente Kommunikation und Teamarbeit. Jetzt können Kunden ihre Kommunikationsstruktur auf ein völlig neues Level heben und von einer noch besseren Infrastruktur profitieren. SoftwareONE unterstützt Sie auf diesem Weg und begleitet Ihre Transformation mit entsprechender UC-Erfahrung.

Warum wandert Skype for Business Online zu Microsoft Teams?

Dank der Integration der Telefonie- und Conferencing-Funktionen von Skype for Business Online in Microsoft Teams erhalten User künftig Zugriff auf eine intelligente UC-Plattform, über die sie ganz einfach telefonieren, chatten, Videokonferenzen aufsetzen und abhalten können, ohne ihre Arbeitsumgebung verlassen zu müssen. Zusätzlich ermöglicht Teams die direkte Arbeit an Dokumenten sowie deren Verwaltung, was Teamarbeit zu einer völlig neuen Erfahrung macht und viel mehr Produktivität und Effizienz mit sich bringt.

Was bedeutet das für Sie?

Wenn Sie bereits Skype for Business als Teil von Office 365 verwenden, macht es Sinn, langsam über einen Wechsel zu Microsoft Teams nachzudenken. Aber keine Angst, Sie bestimmen das Tempo und die Strategie und können Skype for Business so lange weiterverwenden, bis Ihre vollständige Migration abgeschlossen ist. Dass Sie Ihre User und deren Zufriedenheit nicht verlieren, hat dabei oberste Priorität. Damit Sie jederzeit reibungslos und ohne Störung Ihrer Betriebsabläufe zu Microsoft Teams gelangen, hat Microsoft die Initiative „Journey to Teams“ auf den Weg gebracht, der auch die UC-Division von SoftwareONE angehört. Wir beraten und begleiten die IT-Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen auf dem Weg von Skype for Business zu Teams und zeigen verschiedene Optionen auf, wie Sie über einen möglichen Parallelbetrieb beider Clients ohne große Umbrüche in die neue Kommunikationsumgebung gelangen. Dabei folgen wir den Microsoft-erprobten und -akkreditierten Verfahren.

Alle neuen Office365-Kunden mit mehr als 500 Usern starten ab dem 1. Oktober 2018 übrigens automatisch mit Microsoft Teams und arbeiten bereits von Anfang an mit dem entsprechenden Client. Kunden, die aktuell noch mit einer Skype for Business On-Premises-Struktur arbeiten, müssen keinerlei Einschnitte befürchten, allerdings empfehlen wir, über einen perspektivischen Wechsel zu Microsoft Teams nachzudenken.

Wie können wir Ihnen helfen?

Nutzen Sie unser Microsoft Teams Upgrade Planer und lernen Sie die Vorzüge von Microsoft Teams kennen und wie Sie diese am besten in Ihre UC-Strategie implementieren. SoftwareONE verfügt außerdem über ein eigenes Microsoft Advisory Services-Team, das Ihnen bei Fragen zu Microsoft-Teams, Ihrer Unified Communication-Strategie oder Ihren allgemeinen Microsoft-Technologieanforderungen beratend zur Seite steht.
Mit Microsoft Teams haben Sie die Möglichkeit, Ihre UC-Strategie weiter auszubauen, Kommunikation und Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu verbessern und die Produktivität zu steigern. Sprechen Sie uns UC-Experten noch heute an, um Microsoft Teams besser zu verstehen und Ihre Migrationsstrategie zu planen!

Hinterlasse eine Antwort