2021 wird Skype for Business Online nicht mehr verfügbar sein: Was bedeutet das für Sie?

September 19, 2019
Avatar

Autor

John De Los Reyes

Global Practice Lead – Future Workplace

2017 nutzte Microsoft die Ignite, das Microsoft Partner-Event, um die Integration von Skype for Business in das neue Flaggschiff für intelligente Kommunikation, Microsoft Teams, bekannt zu geben. Mittlerweile hat sich Teams zu einer der führenden Kommunikations- und Kollaborationsplattformen entwickelt, die von mehr als 500.000 Unternehmen weltweit genutzt wird. Zeitgleich neigt sich Skype for Business Online nun dem Ende zu. Zum 31. Juli 2021 geht Skype for Business in den Ruhestand und wird nicht mehr verfügbar sein.

Bis dahin gibt es für bestehende Skype-for-Business-Online-Kunden keine Veränderungen im Service und weitere Benutzer können je nach Bedarf weiter hinzugefügt werden. Ab dem 1. September 2019 wird Microsoft jedoch alle neuen Office-365-Kunden direkt in Microsoft Teams für Chat, Besprechungen und Anrufe aufnehmen. Bitte beachten Sie, dass weder der Skype Consumer Service noch der Skype for Business Server von dieser Mitteilung betroffen sind.

Was bedeutet die Abkündigung für Sie im Detail?

Lassen Sie uns herausfinden, was das für Sie bedeutet und ob Sie von der Veränderung betroffen sind:

  • Für bestehende Skype-for-Business-Online-Kunden gibt es bis zum 31. Juli 2021 keine Veränderungen im Service. Nach dieser Frist können Kunden jedoch nicht mehr auf den Skype-for-Business-Online-Service zugreifen.
  • Skype-for-Business-Online-Kunden und Kunden mit hybriden (online und On-Premises) Umgebungen haben eine Übergangsfrist bis zum 31. Juli 2021, um auf Microsoft Teams umzustellen. Nur so können Sie den cloud-basierten Zugriff und die Funktionalität aufrechterhalten.
  • Es gibt keine Auswirkungen auf den Skype for Business Server oder den Skype Consumer Service
  • Bestehende Skype-for-Business-Online-Kunden können noch bis zum Ruhestand des Services Benutzer über den Vertrag verwalten (hinzufügen/entfernen).
  • Der Support für die Integration von Drittanbieter Audio Conferencing Providers in Skype for Business Online wurde bis zum 31. Juli 2021 verlängert. Dabei ist der Support für die verbleibenden aktiven Tenants jedoch begrenzt, um zusätzliche Zeit für den Übergang zu schaffen.
  • Aktivierung von Dynamic 911, das den aktuellen Standort des Anrufers nutzt, um zu einem Public Safety Answering Point (PSAP) Callcenter der lokalen Regierung in den USA zu gelangen. Dynamic 911 soll bis Ende 2019 veröffentlicht werden.
  • Contact Center Integration und Compliance-Recording, Five9, Genesys und NICE für Contact Center und ASC, NICE und Verint für Compliance-Recording.

Microsoft Teams, das neue Zentrum für moderne Zusammenarbeit, vereint alles, was Ihre Mitarbeiter für den Arbeitsalltag benötigen in einer einzigen Benutzeroberfläche. Dazu gehören auch Funktionen für Chat, Video, Telefonie und Zusammenarbeit an Dokumenten. Mit Hilfe von Teams werden Unternehmen auf der ganzen Welt agiler, Reaktionszeiten werden verkürzt, die Effizienz wichtiger Arbeitsabläufe wird verbessert und unnötige Mehrkosten reduziert. Teams ist nicht einfach nur ein Upgrade für Skype for Business Online, sondern ein leistungsstarkes Tool, das die Tür zu einer völlig neuen Art der Zusammenarbeit öffnet.

Mit dem Ziel, Kunden beim Übergang zu Microsoft Teams zu unterstützen, werden ab dem 1. September 2019 bereits keine neuen Nutzer mehr in Skype for Business Online aufgenommen. Kunden, die Skype for Business aktiv nutzen, können aber weiterhin neue Nutzer zu Ihrem Tenant hinzufügen. Während viele Unternehmen weltweit bereits erfolgreich zu Microsoft Teams gewechselt haben, gilt für verbleibende Skype-for-Business-Online-Kunden eine Frist von 24 Monaten, also bis zum 31. Juli 2021 für den Übergang.

Wir helfen Ihnen den Weg zu Microsoft Teams zu ebnen

Wir helfen Ihnen beim Wechsel! Erfahren Sie, wie Sie den Wechsel von Skype for Business Online zu Teams meistern und welche Features Microsoft Teams für eine noch bessere und sichere Zusammenarbeit bereithält.

SoftwareONE bietet Ihnen Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Steuerung Ihres individuellen Übergangs zu Microsoft Teams. Mit unseren umfassenden Services, die Ihnen von der ersten Vision über das Blueprinting und die Bereitstellung bis hin zum Management Ihrer Kommunikations- und Kooperationseinstellungen helfen, können Sie sich auf Ihrem Weg von Skype for Business Online zu Teams sicher sein.

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Experten auf und erfahren Sie mehr über unsere maßgeschneiderte Microsoft Teams Upgrade Planung und dazu, wie Sie Ihre Roadmap und Reise für Ihr Upgrade von Skype for Business zu Microsoft Teams erstellen können. Und selbst wenn Sie bei Null anfangen, können wir Sie bei Ihren ersten Schritten mit Microsoft Teams unterstützen.

Zusammenfassung

Microsoft gab bekannt, dass Skype for Business Online zum 31. Juli 2021 in den Ruhestand geht. Alle Unternehmen, die Skype für Business Online nutzen, müssen bis dahin auf Teams umsteigen. SoftwareONE hilft Unternehmen, ihren Weg zu moderner Teamarbeit zu ebnen, indem sie entweder bei ihrer Reise von Skype für Business Online zu Teams unterstützt werden oder eine neue Teamumgebung von Grund auf neu installiert wird.

Bereiten Sie sich auf Microsoft Teams vor

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Ihre Strategie zur Migration von Skype für Business Online zu Microsoft Teams aussehen könnte, wenden Sie sich an unser Future Workplace Expertenteam.

Hinterlasse eine Antwort