Durchstarten mit einer modernen Virtualisierungsplattform

Juli 24, 2018
Sabrina Fessik

Autor

Sabrina Fessik

Marketing Specialist DACH

Machen Sie jetzt den nächsten Schritt in die digitale Transformation

Aufgrund der zahlreichen Veränderungen in der Unternehmens-IT müssen neue Infrastrukturansätze geschaffen werden, welche die Anforderungen der zunehmend digitalen Geschäftswelt erfüllen können. Im Zentrum steht dabei eine moderne Virtualisierungsplattform, die für die digitale Transformation entwickelt wurde und eine Brücke zwischen Rechenzentrum und Cloud schlägt. VMware kann hier durch eine moderne Infrastruktur auf Basis eines Software-Defined-Ansatzes mehr Flexibilität als andere Anbieter bieten. Hybrid-Cloudfähigkeit ist dabei das Schlüsselwort. Dadurch wird der nahtlose Wechsel zwischen Private Cloud und Public Cloud möglich. Auf diesem, nicht immer ganz übersichtlichen Weg in die Digitalisierung wollen wir Sie mit der passenden Lösung begleiten: mit der Virtualisierungsplattform vSphere von VMware als Grundlage für Ihre Infrastruktur.

Was steckt hinter vSphere?

VMware vSphere ist eine vielfach eingesetzte und bewährte Virtualisierungsplattform. Sie bildet die Grundlage des Software-Defined Datacenters und ist die ideale Basis für jede Cloud-Umgebung, egal, ob Private Cloud, Public Cloud oder Hybrid Cloud. Zudem unterstützt die Plattform sowohl vorhandene Anwendungen als auch Anwendungen der nächsten Generation – ein wichtiger Faktor, um die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen voranzutreiben und zukunftssicher zu planen.

Vorteile von vSphere 6.7 auf einen Blick

VMware vSphere in der Version 6.7 bietet eine ganze Reihe Vorteile, von denen ich Ihnen hier nur die in meinen Augen wichtigsten vorstellen möchte:

Vereinfachtes Kundenerlebnis
vSphere 6.7 verfügt mit VMware vCenter Server Appliance über ein zentrales Kontrollzentrum zur einfachen Administration. Gleichzeitig ist dies der zentrale Baustein für vSphere-Umgebungen. Der HTML5-basierte vSphere Client kommt mit einer modernen Benutzeroberfläche, die reaktiv und benutzerfreundlich ist. Und die REST-basierten APIs sorgen für eine einfache, moderne, entwicklerfreundliche vSphere-API-Struktur.

Integrierte Sicherheitsfunktionen
Über sein betriebstechnisch einfaches, richtliniengesteuertes Modell sorgt vSphere 6.7 in großem Umfang nativ für sichere Daten, Infrastruktur und sicheren Zugriff. Zudem kann die Plattform als Kern eines sicheren Software-Defined Datacenter fungieren. Sie lässt sich nahtlos beispielsweise mit wie VMware vSAN und VMware NSX kombinieren und bietet so ein vollständiges Sicherheitsmodell für Infrastrukturen.

Universelle Anwendungsplattform
vSphere 6.7 stellt eine ausreichend skalierbare, leistungsstarke und verfügbare Infrastruktur für herkömmliche Anwendungen dar, aber auch für neue Anwendungen wie High Performance Computing (HPC), Big Data, maschinelles Lernen, In-Memory-Datenbanken und cloud-native Anwendungen.

Proaktives Rechenzentrumsmanagement
Dank einem proaktiven Rechenzentrumsmanagement beruhend auf Predictive DRS und Proaktiver Hochverfügbarkeit, kann die IT Probleme im Vorfeld erkennen und wenn notwendig entsprechende Maßnahmen ergreifen.

  • Predictive DRS: Der auf prädiktiven Analysefunktionen basierende Lastausgleich eliminiert Ressourcenkonflikte, bevor sie entstehen, und sorgt dafür, dass Ihre Anwendungen leistungsfähig bleiben.
  • Proaktive Hochverfügbarkeit: Diese Funktion sorgt für die Hochverfügbarkeit von Anwendungen, indem sie Workloads von Hardware auslagert, auf der es potenziell zu einem Ausfall kommen kann.

Mit dem Einsatz von VMware vSphere schaffen Sie nicht nur die Grundlage für Ihre digitale Transformationen, sondern tätigen eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens. Wenn Sie gerne mehr über diese Lösung erfahren würden, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der für Sie passenden Lösung.

Finden Sie hier weitere Informationen zu VMware vSphere und Netzwerkvirtualisierung.

Hinterlasse eine Antwort