Die G Suite von Google in der Praxis

März 22, 2019
Sabrina Fessik

Autor

Sabrina Fessik

Marketing Specialist DACH

Dinge, die man wissen sollte!

Seit Kurzem hat SoftwareONE auch die G Suite von Google im Portfolio, berät Kunden beim Einstieg oder beim Umstieg zum produktiven Betrieb dieser Cloud-Computing-Lösung. Der Einstieg geht in der Regel auch ohne größere Probleme über die Bühne. Natürlich kommen dennoch Fragen. Denn bei dieser in mancher Hinsicht anders als gewohnt funktionierenden Technologie gibt es selbstverständlich Dinge, die man wissen sollte, um Startschwierigkeiten zu vermeiden und gleich von Anfang nur von den Benefits zu profitieren. Lesen Sie hier mehr in unserer neuen Blog-Reihe „Die G Suite von Google in der Praxis“.

Die erste Praxisfrage ist daher auch ein besonders schöner Einstieg in die neue Blog-Reihe, weil sie bestens illustriert, was an der G Suite eben anders ist. Sie lautet: „Wo ist denn der Speicherknopf? Wo muss ich klicken, um den Entwurf eines Dokumentes oder meine Änderungen daran zu speichern?

Sicherlich hatten Sie irgendwann selbst schon einmal dieses Erlebnis: Nach Stunden der Arbeit an einer wichtigen Ausschreibung, einer Bewerbung oder Ihrer Abschlussarbeit, hing sich der Rechner auf. Sie hatten nicht „zwischengespeichert.“ Das Dokument war weg – unwiderruflich weg, die Zeit vertan. Das gibt es in der G Suite nicht mehr. Alles ist immer vorhanden – auch, wenn Sie Ihren Rechner spontan schließen und ihn später wieder öffnen: In der G Suite ist alles immer gespeichert.

Das bedeutet: Wo auch immer Sie oder Ihre Mitarbeiter sich gerade aufhalten, können sie auf alle Ressourcen zugreifen und sich auf verschiedene Weise als Team verbinden. Integrierte Chat- und Videofunktionen fördern die Zusammenarbeit, Informationen können schneller gefunden und ausgetauscht, und es kann zeitgleich an Dokumenten zusammengearbeitet werden. Mithilfe der G Suite und durch die damit optimierte Nutzung des gemeinsamen Wissens, sind Mitarbeiter besser in der Lage, innovative Lösungen zu entwickeln. Neben der gesteigerten Produktivität wird ein flexibles und zeitgemäßes Arbeiten ermöglicht – was für viele Mitarbeiter auch die Attraktivität des Arbeitsplatzes erhöht.

Die Vorteile der G-Suite im Überblick

  • Verbesserte Zusammenarbeit: Einfache, intuitive Tools, mit denen Mitarbeiter bereits vertraut sind, fördern Echtzeit-Kommunikation und reibungslose Workflows.
  • Sicherheit und Kontrolle: Eine sichere Umgebung, die den höchsten Datenschutz- und Sicherheitsstandards entspricht, mit einer einfachen Verwaltung von Benutzern, Geräten und Daten. Anforderungen an Datenspeicherung und Compliance werden erfüllt.
  • Kostenersparnis und Transparenz: Die einfach zu bedienende Plattform basiert auf einem einheitlichen, unkomplizierten Preismodell und sorgt für geringere Betriebskosten. Kunden gehen keine langfristigen Verpflichtungen ein und es entstehen keine zusätzlichen Kosten für Basics wie Telefonsupport oder kritische Sicherheitsfunktionen.

Innovationen fördern durch eine verbesserte Zusammenarbeit

Es steht außer Frage: Der moderne Arbeitsplatz ist für eine effektive und unkomplizierte Zusammenarbeit heute ein Muss. Wenn Sie möchten, dass auch Ihre Mitarbeiter jederzeit, auf jedem beliebigen Gerät und von überall zusammenarbeiten können, gleichzeitig aber Ihre Anforderungen an die Sicherheit gewährleistet wissen wollen, dann kontaktieren Sie uns gern!

Wir möchten Ihnen und Ihren Mitarbeitern den Weg in die Cloud und zur produktiven, insbesondere aber innovativen Zusammenarbeit so einfach und bequem wie möglich machen.

Sie haben Fragen zur G Suite, oder ihren Bestandteilen wie Gmail, Docs, Drive, Kalender, Hangout Meet oder Migration?

Kontaktieren Sie uns gerne! Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite.

Hinterlasse eine Antwort