Mit Videokonferenzen Kosten senken und Produktivität maximieren

März 18, 2019
Mischa Sturzenegger

Autor

Mischa Sturzenegger

Sales Director, Conferencing

Seit Jahrzehnten werden Videokonferenzen als optionale Erweiterung für die Sprachkommunikation gehandelt – und entweder als eigenständiger Dienst angeboten oder mithilfe einer separaten Konferenzlösung mit bestehenden Telefonsystemen und Telefondiensten kombiniert, während gleichzeitig Audio-, Web- und Videokonferenzfunktionen konvergieren.

Nach dem Stellenwert von Video in ihrem Unternehmen befragt, erhalte ich oft ganz unterschiedliche Antworten. Während die technische Verfügbarkeit von Video als Kommunikationsmittel nahezu jedem bekannt ist, setzen doch nur sehr wenige Mitarbeiter auf Video als Grundlage einer effizienten und produktiven Zusammenarbeit. Dabei geht Video weit über das einfache „Wir sehen uns während eines Meetings“ hinaus.

Reduzierte Reisekosten, mehr freie Zeit & bessere Teamarbeit

Um ein Höchstmaß an Produktivität zu gewährleisten, ohne an Flexibilität zu verlieren, werden agile Kommunikationsstrukturen benötigt. So lässt sich die Zusammenarbeit über mehrere Standorte hinweg mithilfe von Videokonferenzen deutlich reibungsloser und effizienter gestalten. Die Gründe für eine höhere Effizienz und massive Kostensenkungen sind dabei so simpel wie vielfältig: Während Mitarbeiter bei Audio-Calls lediglich auf die Stimme achten müssen und sich so schnell ablenken können, erlauben Videokonferenzen eine bessere direkte, gemeinsame Zusammenarbeit. Zudem senken Unternehmen nachhaltig ihre Reisekosten und setzen wichtige Arbeitszeit frei, wie unsere nachfolgende Infografik zeigt.

INFOGRAFIK

Die Zusammenarbeit über Video ist zu einem essentiellen Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur geworden, damit Teams effizient und unabhängig von ihrem Standort kommunizieren und interagieren können. Videokonferenzen gewinnen zunehmend an Bedeutung und Relevanz – für jede Unternehmensgröße. Zahlreiche Hersteller am Markt sind bestens auf die unterschiedlichsten Unternehmensanforderungen eingestellt und bieten von Videotelefonen über USB-Systeme (All-in-One-Systeme oder verteilte Systeme für verschiedene Raum-Konfigurationen) bis hin zu dedizierten Konferenzraumlösungen (Whiteboards, Tischkomponenten) verschiedene Optionen. Zusätzlich ermöglichen Kommunikationslösungen wie beispielsweise Microsoft Teams, Cisco Webex, Google Hangouts oder Zoom Video-Meetings in nahezu jeder Meeting-Situation und sind dabei so intuitiv, dass kaum formale Schulungen notwendig sind.

Planen Sie Ihre eigene Video-Strategie

Die Nachfrage nach Video wächst ständig, da die Kosten für hochwertige Geräte und Dienstleistungen sinken, sich die Qualität und die Erfahrung verbessern und Teams geografisch verteilen. Video ist längst zum modernen Kommunikationsstandard geworden und gehört zum festen Bestandteil der Hardware-Ausstattung von Smartphones, Tablets und Desktop-Geräten. Und auch in Unternehmen ist Video ist bei weitem nicht mehr so kostenintensiv oder auf wenige Nutzergruppen beschränkt wie noch vor einigen Jahrzehnten. Stattdessen sind Video-Features oft in entsprechende Office-Lizenzen integriert oder als Freemium-Service oder skalierbares Pay-as-you-Go-Modell verfügbar und somit intuitiv und extrem leicht zugänglich. Reservierungen sind so selbstverständlich wie das Senden einer Kalendereinladung, und die niedrigen Kosten machen eine besondere Genehmigung überflüssig.

Haben Sie Lust, auch Ihre Kommunikation Video-tauglich zu machen? Dann sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen dabei, die für Sie passende Video-Strategie zu planen, umzusetzen und zu verwalten. Lernen Sie UCSimple kennen und machen Sie Ihren Arbeitsplatz bereit für die Zukunft. Nutzen Sie vielleicht auch schon Konferenzraumsysteme verschiedener Anbieter und möchten diese an Ihre UC-Lösung wie Skype for Business oder Microsoft Teams anbinden? Auch hierfür bieten wir einen passenden Service für Sie. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Hinterlasse eine Antwort